Grüß Gott bei der Ev. Kirchengemeinde Großingersheim

© Gabliele Schiele

Weihnachtsstern an der Martinskirche

Herzlich Willkommen auf unserer Internetseite!



Jahreslosung 2021:
Seid barmherzig, wie auch euer Vater barmherzig ist
(Lk 6,36)


Liebe Ingersheimer*innen,


Erinnern Sie sich noch an die letzte Jahreslosung? „Ich glaube, hilf meinem Unglauben“ - die große Herausforderung, die Spannung zwischen Glauben und Unglauben, zwischen Vertrauen und Zweifel – erst recht angesichts der plötzlich über uns alle hereingebrochenen Corona-Pandemie…
Gibt es denn einen richtigen Weg, mit diesen Zweifeln und Verstörungen zu leben, gut zu leben? Vermutlich schon. Wenn auch unser Denken abgleitet, dann gibt es immer noch das richtige Tun. Das Miteinander und Füreinander. Davon spricht Jesus auch in der Jahreslosung 2021:
„Seid barmherzig, wie auch euer Vater barmherzig ist.“
Daran kann man sich halten, mit sich selbst und mit anderen Menschen barmherzig umgehen. So war das eigentlich schon immer gewollt. Von Gott, unserem Vater, selbst.
Es ist ein guter Rat, den Jesus hier ausspricht: barmherzig sein, wie auch der Vater barmherzig zu uns ist. Es ist sicher nicht immer alles gut und richtig, was Menschen tun. Leider. Deshalb brauchen wir solch eine Richtungsangabe.
Und Vorbild macht Schule: Lassen Sie uns doch in diesem neuen Jahr mehr noch als sonst Barmherzigkeit üben in Worten und Taten, entspannt und barmherzig mit allem umgehen, was uns manchmal auch widerstreben oder einfach ungelegen kommen mag. Denn das ist der beste Umgang miteinander.
Das ist ein guter Weg mit und zu Gott.

 

Ihr Pfarrer

Ingo G. Walter

 

 

 

Die etwas andere Weihnachtsgeschichte geht noch weiter...

 


Die evangelische Kirchengemeinde Großingersheim hatte als besondere Idee an diesen ´etwas anderen Weihnachtstagen´ eine lebendige Krippe an der Martinskirche aufgebaut. Mit einem kleinen Impuls zum Mitnehmen konnten die Besucher mit ausreichend Abstand die stimmungsvolle Krippe an diesem versteckten Winkel in Großingersheim besichtigen. Mehr als 350 selbstgebastelte Fröbelsterne mit Segensprüchen haben so dieses etwas andere Weihnachten erlebbar gemacht. Aber da Weihnachten eben nicht am 26.12. zu Ende ist, haben angesichts des großen Erfolges die Verantwortlichen der Gemeinde  spontan eine Verlängerung dieser besonderen Aktion beschlossen. Deshalb freuten sich im neuen Jahr alle Neugierigen dass die 3 Weisen dem richtigen Stern gefolgt waren und in Ingersheim Station gemacht haben.

 

Die Kirchengemeinde möchte damit den Menschen auch in dieser besonderen Zeit zeigen, dass Weihnachten und das Erscheinungsfest am 6. Januar nicht das Ende der Geschichte bedeutet, sondern die Sache mit Jesus und Gott eigentlich erst so richtig anfängt. Die Krippe mit ihren besonderen Gästen wird daher noch bis zum 2. Februar (Lichtmess) stehen bleiben. Ein Besuch lohnt sich also auf jeden Fall und wir dürfen gespannt sein, was die kreativen Köpfe in Großingersheim sich schon für die Ostergeschichte ausdenken.

 

 

 

 

Kleidersammlung für Bethel

Gelungener Gestaltungswettbewerb zur Jahreslosung 2021

Steffi Würth

Petra Frey

Gabi Weigel Bernhardt

Hans Dieter Langjahr

Winfried Cramer

 „Seid barmherzig, wie auch euer Vater barmherzig ist.“ (Lukas 6,36)


Nach der gelungenen Premiere vor einem Jahr in Kleiningersheim hatten diesmal beide Evangelischen Kirchengemeinden in Ingersheim gemeinsam zur Gestaltung der Jahreslosung 2021 eingeladen.
Die Herausforderung bestand darin, die Worte der Jahreslosung „Seid barmherzig, wie auch euer Vater barmherzig ist“ zweidimensional darzustellen. Fünf Menschen aus Ingersheim haben sich dieser Aufgabe gestellt, haben sich mit der Jahreslosung beschäftigt und die Worte kreativ umgesetzt.
Alle fünf Werke waren ausgestellt und konnten angeschaut werden in der Martinskirche im Gottesdienst am Neujahrstag sowie in der Georgskirche im Rahmen der Gottesdienste am 3. und 6. Januar. Mit ganz unterschiedlichen Techniken hatten die Künstler*innen gearbeitet und dabei ihr Augenmerk auf verschiedene Aspekte der Losung gerichtet. Sie setzen ihre je eigenen Akzente und regen die Betrachter*innen zum Nachdenken an über ein biblisches Wort, das als Zusammenfassung des christlichen Glaubens in aller Kürze verstanden werden kann: „Seid barmherzig, wie auch euer Vater barmherzig ist.“
Als Favorit der Gottesdienstbesucherinnen hat sich das Werk von Steffi Würth erwiesen. Alle fünf Werke werden das ganze Jahr über reihum im Wechsel in den beiden Kirchen sowie im Gemeindesaal Kleiningersheim und im Gemeindehaus Großingersheim zu sehen sein. Ein herzliches Dankeschön allen, die sich mit einem kreativen Beitrag an diesem spielerischen Wettbewerb beteiligt haben!


Lebendiger Adventskalender 2020

 

Im Namen der Kirchengemeinden Groß- und Kleiningersheim bedanken wir uns bei allen Mitwirkenden des Online-Kalenders.

Gerade in dieser besonderen Zeit war es wichtig, dass die Online-Version stattfinden konnte und die verschiedenen Botschaften in der Adventszeit weiter gegeben werden konnten.

So waren wir begeistert von den tollen kreativen Ideen, danke, dass Sie alle mitgemacht haben.

Ein großes Dankeschön an Florian Binder, er hat sich unserer Online-Version angenommen und jeden Tag ein Fenster geöffnet.

Danke an alle Zuschauer, die ein Türchen geöffnet haben, es waren zum Teil 100 und mehr Klicks, toll, dass der Adventskalender so gut angenommen wurde.

Unser Dankeschön geht an:

Frau Piscopello (Bücherei), Frau Pritchard (Sozialarbeit), Frau K.Crawford, Frau C.Garcke, Familie Walter, Frau Schulte, Familie Lieb, Jugendkreis, Frau Schaaf, Frau Hensel, (kath.Kirche), Holderhof-Team, Frau Bürgermeisterin Lehnert, Herrn Schnabel, H.und T.Reiseck, Juclu, Familie Würth, Hauskreis-Team, Familie Zeltwanger-Canz, Familie Majer, C.und H. Buchgraber, Kirchenchor, Schönblick-Kindergarten, Familien Nill/Haase

Wir wünschen allen in Groß- und Kleiningersheim ein gesundes und gesegnetes Neues Jahr 2021

das Adventskalender-Team Katrin Schaaf und Beate Haase

 




 

 

 

 

INGERSHEIM UNTERSTÜTZT

Aufruf Mitarbeit Technik:


Für unser Online-Gottesdienst Angebot, das vor allem während der Coronazeit aber auch darüber hinaus stattfinden soll, suchen wir motivierte Menschen, die Lust haben in ein kleines Technikteam einzusteigen, das sich um dieses Angebot kümmert. Aufnahmen machen, Film zusammenschneiden und im Internet veröffentlichen. Unser Jugendreferent Florian Binder wird das Team begleiten und anleiten. Gerne dürfen sich auch Einsteiger melden. Bei Interesse oder Fragen: einfach eine Mail an: fb.jugendreferent@gmail.com

WIR HÖREN IHNEN ZU – GEBET VERBINDET!

Geteilte Sorgen sind nur halb so schwer. Gerade in dieser Zeit ist es nicht einfach, Anliegen, Sorgen oder Nöte zu teilen. Wir sind auch für Sie und Euch da und möchten Deine und Ihre Anliegen in unser Gebet miteinschließen. Sie haben ab sofort die Möglichkeit, anonym oder mit Namen all das zu teilen, was Ihnen und Euch am Herzen liegt. Bitte kennzeichnen Sie dabei den Wortlaut Ihres Anliegens, wie er dann bei den Fürbitten im Gottesdienst verlesen werden soll.

 Gebet verbindet und wir möchten auf diese Weise füreinander da sein… Werfen Sie Ihre Anliegen in unseren ´Gebetskasten´ an der Kirche (neben der Predigt ´ToGo´) ein. Wir kümmern uns und werden einzelne Anliegen im Online-Gottesdienst mit aufnehmen!

Vernetzung & Links zu digitalen, online u. analogen Angeboten

Angebote des Kirchenbezirkes und unserer Landeskirche für Gebet, Gottesdienst und Fürbitte, für die Konfimandenarbeit und die Schule, sowie für die Seelsorge und Begleitung finden Sie auch hier

weitere Links und Hinweise zu CORONA:

www.elk-wue.de/gemeindeleben-online

www.elk-wue.de/corona

www.kirchenfernsehen.de

Kirchliche Nachrichten für die Zeit vom 15.01. - 22.01.2021

Aktuelle wöchentliche Nachrichten unserer Kirchengemeinde

mehr

Erntedank 2020

Rückblick Erntedank:Ein herzliches Dankeschön an alle Spenderinnen und Spender der zahlreichen Erntegaben. Ein besonderer Dank ergeht an die Kinderkichkinder für ihre beigesteuerten „Erntedankkartons“. Auch in diesem Jahr konnte der Altarraum mit einer bunten Mischung an verschiedensten...

mehr

Ökumenischer Weltgebetstag 2020

„Steh auf und geh!“ Weltgebetstag 2020 aus SimbabweAm Freitag den 6. März versammeltensich wie alljährlich am ersten Freitagim März Frauen verschiedener Konfessionenim evangelischen Gemeindehausund folgten dem Ruf der Frauenaus Simbabwe. Damit sind wir auchTeil der weltweiten...

mehr

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • 19.01.21 | Pilgern: Die Kirchen bei der digitalen CMT

    Mit einem Video übers Pilgern im Land beteiligen sich die vier großen Kirchen in Baden-Württemberg an der Tourismusmesse CMT, die pandemiebedingt rein digital stattfindet. Das Video zeigt die Vielfalt und Schönheit der südwestdeutschen Pilgerwege.

    mehr

  • 18.01.21 | Stuttgarter Vesperkirche legt los

    Mit einem Gottesdienst hat die siebenwöchige Vesperkirche in Stuttgart begonnen. Diakonie-Chefin Annette Noller erklärte in ihrer Predigt, die Vision hinter der Vesperkirche sei auch ein starkes politisches Signal, gerade in diesem Jahr der Pandemie.

    mehr

  • 16.01.21 | Modernes Recht basiert auf der Bibel

    Vielen ist nicht bewusst, dass unser Rechtssystem in wichtigen Grundzügen auf genuin christliches Denken zurückgeht. Dabei geht es nicht nur um die Sonntagsruhe, sondern auch um abstrakte Grundätze wie Formfreiheit von Verträgen und das Verbot sittenwidriger Geschäfte.

    mehr