Grüß Gott bei der Ev. Kirchengemeinde Großingersheim

Herzlich Willkommen auf unserer Internetseite!


Corona - alles vorbei ?
Noch ist die Zeit der Entbehrungen durch die coronabedingten Einschränkungen nicht vorbei und wer hätte gedacht, wie plötzlich und einschneidend sich die Ernsthaftigkeit dieses bedrohlichen Virus auf unser öffentliches und kirchengemeindliches Leben auswirkt? So wurde nach einigen Telefonaten der Leitungsverantwortlichen Samstag nachmittags notgedrungen entschieden, den Gottesdienst am gleich darauffolgenden Sonntag absagen zu müssen. Weitere Vorgaben zur Eindämmung der rasanten Infektionen wurden erst nach und nach von der Kirchenleitung bekanntgegeben und angesichts der Strenge der Maßnahmen erscheint es doch wenigstens tröstlich, welche Ideen seither auf den Weg gebracht werden konnten.
Neben der Predigt „to go“ zum Mitnehmen an der Kirche wird abends um halb acht mit Glockenläuten zu Gebet und Besinnung eingeladen. Einzelnes Singen und Musizieren ist mancherorts regelmäßig zu hören. Besprechungen und Kontakte finden dank moderner Technik über Telefon- und Videokonferenzen statt. Gute Alternativen, die aber die direkte Begegnung und das gemeindliche Leben nicht komplett ersetzen können.

Anstelle der gewohnten Gottesdienste in unserer Kirche hat sich das digitale Format der Online-Gottesdienste etabliert: Erst einmal viel Aufwand, aber auch viele virtuelle Besucher/-innen sind da Sonntag für Sonntag zu verzeichnen. Ein richtiggehendes Erfolgsmodell, das auch nach der allmählichen Rückkehr zur Normalität seinen Stellenwert behalten wird.
Ein dickes Dankeschön an alle, die bei den digitalen Gottesdiensten vor und hinter der Kamera mitgewirkt haben und sich um die Bearbeitung des Materials bis hin zur Veröffentlichung auf unserer Homepage gekümmert haben!
Sie finden hier auf der Homepage unter Gottesdienste/Predigten weiterhin einen wöchentlichen kurzen Impuls. Wir freuen uns, wenn Sie das Angebot nutzen, wann immer es zeitlich „passt“.
Ingo G. Walter

 

 

 

Martinskirche im Sommer

Martinskirche im Sommer

Wie geht es weiter mit Corona?

Gottesdienste dürfen wieder in der Kirche oder im Freien gefeiert werden.

Derzeit müssen wir uns an ein Infektionsschutzkonzept halten:


1. Ausgehend von einem Mindestabstand von zwei Metern um einen Sitzplatz in der Kirche wird eine Personenhöchstzahl von 34 Personen (einschl. Empore) festgesetzt.
2. Die belegbaren Sitzplätze sind wie folgt gekennzeichnet: Platzkarten („HERZLICH WILLKOMMEN! Hier sitzen Sie richtig“)
3. Zur Nachverfolgung etwaiger Infektionsketten wurde folgende Vorkehrung getroffen:
Gesamtliste am Eingang
4. Der Einlass am Haupteingang ist wie folgt organisiert: Ordner am Eingang
5. Der Ausgang (Südseite) ist wie folgt organisiert: mündl. Hinweis und Ordner am Ausgang
6. Den Ordnungsdienst nehmen wahr: Mesnerin und KGRe
7. Der Ordnungsdienst sorgt wie folgt dafür, dass nur zwei Personen, die in einem Haushalt zusammenleben den Mindestabstand von zwei Metern unterschreiten können: Abfrage am Eingang und Platzzuweisung
8. Desinfektionsmittel stehen bereit: am Eingang und Ausgang
9. Türen, Bänke, Stühle und andere Kontaktflächen werden vor jedem Gottesdienst desinfiziert bzw. nach Vorgabe des RKI gereinigt.
10. Gesangbücher stehen nicht zur Verfügung.
11. Die Empore ist für max. 12 Personen zugänglich.
12. Folgender Platz ist für Solisten ausgewiesen: Chorraum vor dem Altar


Termine entnehmen Sie bitte unserem Monats- und Gottesdienstplan 
in der Rubrik: Gottesdienste

 

"Es kommt auch wieder Leben in unser Gemeindehaus"

Ein Hygienekonzept wurde erarbeitet und liegt vor!
Das Jugendcafé EXTRA hat wieder geöffnet. Besucher müssen sich aber anmelden. Weitere Informationen hier auf der Homepage unter "Jugendgruppen".
Weitere Gruppen und Kreise sollen in den kommenden Wochen folgen...


Das Pfarramt ist dienstags und donnerstags vormittags besetzt und über Telefon: 07142 51510 und Mail:  Pfarramt.grossingersheim@elkw.de erreichbar. 
Ganz herzlichen Dank allen, die in dieser schwierigen Zeit das ihre dazu tun, unser Gemeindeleben innerhalb der vorgegebenen Begrenzungen sowohl im Vordergrund als auch im Hintergrund stets am Laufen zu halten. 

Gott gebe zu alledem seinen Segen und uns allen Gesundheit!

 

 

Stellenausschreibung Mesner/in

Aufruf Mitarbeit Technik:


Für unser Online-Gottesdienst Angebot, das vor allem während der Coronazeit aber auch darüber hinaus stattfinden soll, suchen wir motivierte Menschen, die Lust haben in ein kleines Technikteam einzusteigen, das sich um dieses Angebot kümmert. Aufnahmen machen, Film zusammenschneiden und im Internet veröffentlichen. Unser Jugendreferent Florian Binder wird das Team begleiten und anleiten. Gerne dürfen sich auch Einsteiger melden. Bei Interesse oder Fragen: einfach eine Mail an: fb.jugendreferent@gmail.com

WIR HÖREN IHNEN ZU – GEBET VERBINDET!

Geteilte Sorgen sind nur halb so schwer. Gerade in dieser Zeit ist es nicht einfach, Anliegen, Sorgen oder Nöte zu teilen. Wir sind auch für Sie und Euch da und möchten Deine und Ihre Anliegen in unser Gebet miteinschließen. Sie haben ab sofort die Möglichkeit, anonym oder mit Namen all das zu teilen, was Ihnen und Euch am Herzen liegt. Bitte kennzeichnen Sie dabei den Wortlaut Ihres Anliegens, wie er dann bei den Fürbitten im Gottesdienst verlesen werden soll.

 Gebet verbindet und wir möchten auf diese Weise füreinander da sein… Werfen Sie Ihre Anliegen in unseren ´Gebetskasten´ an der Kirche (neben der Predigt ´ToGo´) ein. Wir kümmern uns und werden einzelne Anliegen im Online-Gottesdienst mit aufnehmen!

Vernetzung & Links zu digitalen, online u. analogen Angeboten

Angebote des Kirchenbezirkes und unserer Landeskirche für Gebet, Gottesdienst und Fürbitte, für die Konfimandenarbeit und die Schule, sowie für die Seelsorge und Begleitung finden Sie auch hier

weitere Links und Hinweise zu CORONA:

www.elk-wue.de/gemeindeleben-online

www.elk-wue.de/corona

www.kirchenfernsehen.de

INGERSHEIM UNTERSTÜTZT

Großingersheim unterstützt

Als der Shutdown bekannt gegeben wurde, war für viele Menschen klar, dass man jetzt mehr Solidarität denn je zeigen muss. In Ingersheim haben sich seither mehr als 40 Menschen bereit erklärt, für andere Leute einzukaufen, Botengänge zur Apotheke oder zur Arztpraxis zu übernehmen oder einfach nur ein offenes Ohr zu haben. Das Projekt „Ingersheim unterstützt“ wurde binnen weniger Tage in Zusammenarbeit Ehrenamtlicher und der Verwaltung der Gemeinde Ingersheim geplant und umgesetzt. Heute können wir auf mehr als 12 Wochen geleistete Arbeit zurückblicken. Einkaufslisten werden telefonisch angenommen und dann an die Einkäufer*innen weitergeleitet. Der Einkauf wird kontaktlos übergeben.

Eine Kundin berichtet: „Der Ausbruch von Corona hatte mich sehr besorgt, weil ich ohne Zweifel zur Risikogruppe gehöre und deshalb sehr eingeschränkte Bewegungsmöglichkeiten hatte. Glücklicherweise erfuhr ich durch einen Aushang von dem Hilfsprojekt „Ingersheim unterstützt.“ und habe mich am gleichen Tag bei Jule Hallmann gemeldet und den ersten Termin verabredet. Seither wird einmal die Woche für mich eingekauft. Geld- und Warenübergabe erfolgen kontaktfrei zur Sicherheit aller Beteiligten. Ich bin sehr dankbar für dieses Angebot und denke, dass ich es noch einige Male in Anspruch nehmen werde.“

Wir sind sehr froh, dass so viele dieses Angebot in Anspruch nehmen. Die Hilfsbereitschaft und Dankbarkeit ist unglaublich. Wenn Sie selbst Unterstützung brauchen, dann melden Sie sich gerne unter Telefonnummer 07142/9745-18 für Großingersheim (Jule Hallmann).
Hiermit möchten wir uns bei allen bedanken, die sich in diesen besonderen Zeiten besonders einsetzen.
Jetzt ist die Zeit, Rücksicht und Solidarität zu zeigen.
Jule Hallmann

Lebendiger Adventskalender

Wir, die Kirchengemeinden Klein- und Großingersheim möchten gerne nach liebgewordener Tradition zum Lebendigen Adventskalender einladen und Gastgeber motivieren, ein „Fenster“ mit Liedern und Geschichten zu gestalten.
Zum heutigen Zeitpunkt ist noch offen, in welcher Form die besinnliche Auszeit im Advent stattfinden kann. Wir möchten dennoch versuchen, dem Kalender einen Raum in unserem Gemeindeleben zu bieten und würden uns sehr freuen, wenn die Begegnungen und das Miteinander mit vielen Menschen im Dezember - wenn auch mit neuem Konzept - möglich sein kann.
Terminwünsche nehmen wir nach den Sommerferien ab September gern entgegen; nähere Informationen werden im Oktober im Amtsblatt und auf der Homepage der beiden Kirchengemeinden veröffentlicht.
Katrin Schaaf Tel.: 220070 / E-Mail: schaaf-ingersheim@arcor.de
Beate Haase Tel.: 53855 / E-Mail: beate@haase-ingersheim.de

Katrin Schaaf und Beate Haase

Chorprojekt - Proben finden derzeit nicht statt!

Kirchliche Nachrichten für die Zeit vom 31.07. - 14.08.2020

Aktuelle wöchentliche Nachrichten unserer Kirchengemeinde

mehr

Ökumenischer Weltgebetstag 2020

„Steh auf und geh!“ Weltgebetstag 2020 aus SimbabweAm Freitag den 6. März versammeltensich wie alljährlich am ersten Freitagim März Frauen verschiedener Konfessionenim evangelischen Gemeindehausund folgten dem Ruf der Frauenaus Simbabwe. Damit sind wir auchTeil der weltweiten...

mehr

Konficup 2020

Am 15.02.2020 wurde vom evang. Jugendwerk Bezirk Besigheim der Konficupin Bönnigheim ausgetragen. Dabei spielten verschiedene Konfigruppen ausdem Bezirk Besigheim gegeneinander Fußball. Natürlich waren auch unsereKonfis mit einer Mannschaft vertreten. Sie konnten gleich im ersten Spieleinen Sieg...

mehr

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • 05.08.20 | 75 Jahre Hiroshima: „Nicht nachlassen im Eintreten für Frieden und Gerechtigkeit“

    Am 6. August 1945 warfen die USA die eine Atombombe über Hiroshima ab; es war die erste Atombombe, die jemals in einem Krieg eingesetzt wurde. „Hiroshima/Nagasaki mahnen uns bis heute, nicht nachzulassen im Eintreten für Frieden und Gerechtigkeit“ sagt Landesbischof Dr. h. c. Frank Otfried July.

    mehr

  • 05.08.20 | Bei Explosion in Beirut auch evangelische Kirche beschädigt

    Bei der verheerenden Explosion in Beirut ist auch eine evangelische Kirche stark beschädigt worden. Betroffen seien die Kirche und die Gemeinderäume der Nationalen Evangelischen Kirche von Beirut (NECB) sowie das Gebäude der Theologischen Hochschule (NEST), teilte die „Evangelische Mission in Solidarität“ (EMS) in Stuttgart mit: „Sämtliche Fenster, auch die kostbaren Glasfenster der Kirche, wurden zerstört, einige Decken sind eingestürzt.“ Zum gegenwärtigen Zeitpunkt gebe es jedoch keine Nachrichten über Verwundete unter den Angehörigen dieser Einrichtungen, sagte ein Sprecher des Missionswerks am Mittwoch dem Evangelischen Pressedienst (epd). 

    mehr

  • 04.08.20 | …in Christus, im Glauben, im Nächsten und in der Liebe.

    Die Weihnachtsgeschichte ist für Oberkirchenrat Dieter Kaufmann, Vorstandsvorsitzender des Diakonischen Werks Württemberg (DWW), der diakonische Text der Bibel schlechthin. Gott kommt als hilfloses Wickelkind in die politische und gesellschaftliche Realität. Steuerschätzung, Meldepflicht. Für Fremde kein Platz; für Arme nur am Rand. Elk-wue.de hat mit ihm über Diakonie und seine Arbeit gesprochen. Im November tritt er in den Ruhestand. 

    mehr